• Alle von RmCU erfassten Messwerte können bei einer Grenzwertüberschreitung via Email direkt alarmiert werden. Die Emails eignen sich sowohl für Servicepersonal, können aber auch, über eine XML- Schnittstelle, zur Anbindung an ISO 50001 Portale mit integriertem Alarmmangement- System oder an externe handelsübliche Trouble Ticket Systeme genutzt werden.
  • Das Alarmsystem entspricht denen in der Industrie und dem Mobilfunk gebräuchlichen Richtlinien und Normen wie sie z,B. in der ETSI X733 definiert sind.
  • Für jeden Messwert kann ein Upper und Lower Alarm definiert werden die jeweils aus einem Alarm- Raise und einem Alarm- Clear Event bestehen.
  • Um Fehlalarme zu vermeiden ist eine Hysterese und eine zeitliche Verzögerung definiert (siehe oben)
  • Jedem Alarm können folgende Parameter zugeordnet werden:
    • Priorität (Warning, Minor, Major, Critical)
    • Alarm Identifier (stellt den Zusammenhang zwischen einem Raise- und Clear Event her)
    • Alarm Klasse (Für statistische Auswertung, bzw. die Hinterlegung von Arbeitsanweisungen)
    • Frei definierter Text, jeweils für den Raise- und Clear- Event